Abyss of Tenderness / Abgrund der Zärtlichkeiten - Synopsis

The film shows itself in a consistent downward movement. Vertically projected the spectator sinks
into the Animation. Occuring objects, rooms and layers describe in the form of a Tableau Vivant a portrait. The breathing of a woman in the first part of the action describes a core theme of the Animation: a fluid continuity which shows itself as the continious camera-shot, clashes with the discontinuity
of bodies and objects which draw back from the flow. A human body seems to seduce the objects.
Or do the objects seduce the body ?

Der Film befindet sich in einer stetigen Abwärtsbewegung. Vertikal projiziert, versinkt der Betrachter im Geschehen der Animation. Darin vorkommende Objekte, Räume, Ebenen, fu?gen sich als Tableau Vivant zu einem Porträt. Das anfängliche Ein-und Ausatmen einer Frau beschreibt einen Kernpunkt der Animation: eine fließende Kontinuität, beispielhaft in der stets herabsinkenden Kamerafahrt, trifft auf eine Diskontinuität der Körper und Objekte, welche sich dem Fluss der Bewegung entziehen. Der artefaktisch auftauchende menschliche Körper scheint die Objekte zu verführen.Oder verführen die Objekte den Körper?

Abgrund der Zärtlichkeiten/Abyss of Tenderness
HD-Animation, 3’’29 min.
Edition von drei Exemplaren/
zwei Artist Proofs
D 2013

Home